Über mich

Für mich sind QiGong, Taiji und Yoga Basics Hilfe zur Selbsthilfe geworden. Ich hatte lange Zeit diverse Beschwerden aufgrund eines Autounfalles in der Kindheit. Mit 40 Jahren sollte ich in den Ruhestand gehen und das wollte ich nicht. Ich suchte eine Sportart, die ich mit meinen Beschwerden ausführen konnte und die mich begeisterte.

So kam ich 1995 zu Prof. J. Sun und erlernte dort Taiji in einer umfassenden Ausbildung.Taiji-Fortbildungen machte ich bei Dr. B. Schmid-Neuhaus vom ASS-Institut München. QiGong erlernte ich 1998 beim ASS-Institut in München. Dort absolvierte ich auch die Lehrerausbildung. Fortbildungen wie QiGong und Atem folgten bei S. May und ich lernte die Übungsreihen von Prof. J. Guorui kennen. Auch andere LehrerInnen begleiteten meinen Weg, so dass ich über ein großes Spektrum an Übungen verfüge.

Mit Taiji, QiGong und Yoga Basics fand ich die richtigen Mittel, um wieder frei und beweglich zu werden, die Migräne verschwand, die Balance des Körpers auf Skelett- und Organebene wurde wieder hergestellt und das Leben bereitete mir wieder Freude.

Ausbildung

Als ausgebildete Arzthelferin machte ich mich 2001 als Dozentin für asiatische Bewegungen selbständig. Als Referenzen kann ich angeben: VHS Unterhaching, VHS OLM, VHS Maisach, VHS Olching, VHS Starnberg, VHS Gilching, VHS Miesbach, VHS Holzkirchen, TSV Großhadern, Amperpark in Emmering, diverse Fitnessstudios in und um München u.a..
Meine Ausbildung als syst. Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, die aufgrund meiner Ausbildung in Pädagogik möglich war, unterstützt meine Arbeit. Ich lernte körperlich-psychisch-seelische Themen meiner Mitmenschen besser verstehen und anzunehmen.

Auch im Bereich der Ernährung https://www.qigong-detox-ernaehrung-hd.de/ernaehrung-vitalstoffe/, was Bestandteil der asiatischen Heilungswege ist, habe ich heute meinen Weg gefunden, den ich immer weiter verfeinere.

Ich bin dankbar für mein Leben, das so reich an Sinn und Schätzen ist. Mein Dank gilt allen Menschen, die meinen Weg begleiten und ihre Rollen in meinem Leben spielten und spielen.

Meditation

Meditation ist ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Ich übe täglich, um mich weiter zu entfalten, um frei und absolut bewusst zu sein. Da Frieden, Freude, Liebe und Kraft in mir sind, kann ich diese schenken. Gerne gebe ich das Wissen mit Übungen und Techniken, die eine Unterstützung sind, um eine tiefe Meditation zu erfahren und meine Erfahrungen damit gemäß echter Yogatradition kostenlos weiter. Finden auch Sie Ihren Weg, ob mit oder ohne Meister zu sich SELBST. Entdecken Sie Ihre SEELE, die stellvertretend für den Schöpfer, Gott, oder wie auch immer Sie das HÖCHSTE bezeichnen, spürbar in unserem spirituellen Herzen wohnt.

Insbesondere wertschätze ich in meinem Leben, daß meine innere Stimme im Jahr 2000 laut zu mir sagte: „Meditiere täglich“. So fand ich nach ersten Versuchen, die für mich richtige Art der Meditation und begegnete meinem spirituellen Lehrer Sri Chinmoy. In Heidelberg mache ich meistens Wochenendseminare, Samstag und Sonntag jeweils von 14-18 Uhr: http://www.meditation-in-heidelberg.de.

Christine Maria Schmalzbauer